Portabel auf Düne – JO34WE

In der Zeit vom 04.09.1996 bis 10.09.1996 waren wir (die HCG’ler) auf der Insel Düne vor Helgoland zum Urlauben, Funken und Contesten.

Am Wochenende vom 7. auf 8. September wollten wir an dem VHF-UHF-Contest teilnehmen.
Auf Düne waren Michael, Tobias mit Dani, Andreas, Chris und ich.

Nachdem wir das gesamte Material mit 2 Autos bis zur Fähre nach Helgoland in Cuxhafen geschafft hatten, konnten wir alles in 2 Gitterboxen einschiffen lassen und die Fähre betreten.
Auf Helgoland angekommen, musste das Material noch auf die Flughafeninsel Düne, wo wir auf dem Campingplatz 2 Bungalows gemietet hatten.
Wir hatten insgesamt eine sehr lustige und ereignisreiche Zeit, bei der neben dem Funken (was nicht wirklich sehr erfolgreich war) vor allem der Urlaub im Vordergrund stand.

Neben einer Tower- und Flughafenbesichtigung (Campingplatzwart = Lotse 🙂 ) haben wir Robben beobachtet und natürlich Helgoland unsicher gemacht.

Auf Helgoland haben wir die Funkstation im Leuchtturm besichtigen können, die ein Highlight für jeden Funker ist – aber nur durch Beziehungen zu besichtigen war. Weiterhin haben wir uns die Robbenaufzuchtstation und einen gesprengten Nazi-Bunker angesehen.
Highlight war sicherlich eine Überfahrt von Helgoland nach Düne mit der Fähre (6-Mann-Nussschale) mit Windstärke 9-10 – eigentlich sollte der Betrieb eingestellt werden, aber wir mussten rüber um am nächsten Tag unsere Zelte abschlagen zu können.

Insgesamt eine lustige und ereignisreiche Aktion, die wir so oder so ähnlich irgendwann wiederholen wollen…..

Persönliche Statistik:

  • 108 QSOs auf 20, 40 und 80m
  • 15 DXCC, 15 WAE, 30 GRID-Felder, 45 DOK gearbeitet (ohne Contest)

QSL Helgoland
QSL Helgoland 2

zurück

Seite drucken Seite drucken Diese Seite mailen Diese Seite mailen